Sie sind hier:

Kolloquium

Das Kolloquium zu einer Präsentation beginnt mit der Präsentation der Inhalte der schriftlichen Ausarbeitung. Der Prüfling stellt der Prüfungskommission innerhalb von 15 Minuten unter fachlich angemessener Mediennutzung die gewählte Aufgabenstellung sowie die Bearbeitung und das Ergebnis dar. Die Präsentation und das weitere Kolloquium nach § 11 Absatz 2 haben eine Gesamtdauer von mindestens 45 Minuten bis zu maximal 60 Minuten.

Unterrichtspraktische Prüfungen

Die unterrichtspraktischen Prüfungen sollen in der Regel an einem Tag erfolgen. Sie bestehen aus einer schriftlichen Planung eines längeren Unterrichtsabschnitts, eines Projekts oder eines Wochen- und Tagesplans mit näheren Ausführungen zum Gegenstand der Unterrichtsführung und der Durchführung selbst. Die Unterrichtsdurchführung des Prüflings umfasst eine Dauer von 45 Minuten. Eine Verlängerung bedarf der vorherigen Absprache zwischen dem Prüfling, der Schule und der fachlich zuständigen Prüferin oder dem fachlich zuständigen Prüfer, die oder der das Staatliche Prüfungsamt hierüber informiert (§ 19 Abs.6 der Verordnung).
Die schriftliche Planung ist in vierfacher Ausfertigung zwei Werktage vor Beginn der Prüfung im Sekretariat der Schule abzugeben, an der die Lehrprobe stattfindet. Gleichzeitig wird den Mitgliedern der Prüfungskommission die schriftliche Planung per E-Mail zugestellt.

Nicht-Abgabe der schriftlichen Planung
Gibt der Prüfling die schriftliche Planung für die unterrichtspraktische Prüfung nicht oder nicht fristgerecht ab, geht die Benotung „nicht ausreichend“ für dieses Prüfungselement (25%) in die Note für diesen Prüfungsteil ein, es sei denn, der Prüfling hat die Nichtabgabe oder die Fristversäumnis nicht zu vertreten.

Prüfungsgespräch

Direkt im Anschluss an die unterrichtspraktischen Prüfungen finden jeweils Teilprüfungsgespräche im Umfang von 30 bis 45 Minuten statt. Die Noten der Teilprüfungsgespräche bilden die Gesamtnote für das Prüfungsgespräch.

Bekanntgabe und Erläuterung der Prüfungsleistungen

Das Ergebnis der jeweiligen Prüfungsteile wird dem Prüfling bekannt gegeben und erläutert.